Über die Arbeitsgruppen

Die Arbeitsgruppen im Netzwerk bilden die Schwerpunkte der Berliner Smart City-Strategie ab und geben damit ein Gerüst für die gemeinsame Projektarbeit.

Folgende Themengruppen und somit Schwerpunkte sind bereits entstanden:

AG Infrastrukturen
Sichere Energieversorgung, flexible Mobilität, energieeffiziente Steuerung von Gebäuden: die Anforderungen an eine moderne und nachhaltige Infrastruktur wachsen und werden dringend benötigt. Die Arbeitsgruppe zum Thema “Smarte Infrastrukturen” arbeitet an innovativen Lösungen und Implementierungen, die das wachsende und urbane Berlin lebenswerter machen.

Koordination: Claudia Rathfux, Stromnetz Berlin GmbH (Kontakt)

Beteiligte Institutionen: Berliner Energieagentur (BEA), Berliner Stadtreinigung (BSR), Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berliner WasserbetriebeBerlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, Climate-KIC, GASAG AG, Vattenfall Wärme Berlin AGSenatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Stromnetz Berlin GmbH, TU Berlin.

AG Verwaltung
Jährlich zählt Berlin 50.000 Neuberlinerinnen und Neuberliner – hierbei ist es wichtig, Prozesse und Kommunikation zwischen Stadtgesellschaft und Verwaltung smarter zu machen. Smart Urban Services werden in der Arbeitsgruppe erarbeitet, bestehende diskutiert und für eine Smart City Berlin vorbereitet.

Koordination: Lutz Nentwig, Fraunhofer FOKUS (Kontakt)

AG Sicherheit
Während sich der Begriff der öffentlichen Sicherheit heute noch stark auf die Sicherheit der Bürger und der öffentlichen Infrastruktur begrenzt und mit Begriffen wie Polizei, Feuerwehr und Gesundheitswesen verknüpft ist, weitet sich der Begriff Sicherheit in Zukunft noch aus. Mit der Digitalisierung und den neu entstehenden Kommunikationsinfrastrukturen greift der Sicherheitsaspekt auch hier. In intelligenten Städten lässt er sich in zwei Kategorien einordnen: zum einen in die unmittelbare Sicherheit von Bürgern und Versorgungseinrichtungen und zum anderen in die Sicherheit beziehungsweise Funktionsfähigkeit der Informations- und Kommunikationsinfrastrukturen.

Koordination: Stephan Boy, Berlin Energie (Kontakt)

AG Wohnen

Berlin ist Mieterstadt. Damit in der wachsenden Hauptstadt auch in Zukunft Bewohner zufrieden leben können, ist der Bereich “Smartes Wohnen” unabdingbar. Sowohl Energie- und Ressourceneffizienz, Ambient Assisted Living für Menschen mit Behinderung oder  Menschen mit altersbedingten Einschränkungen als auch Wohnungs- und Gebäudesicherheit sowie weitere Themen rund um Wohnen, werden in der Arbeitsgruppe “Smartes Wohnen” vorangetrieben.

Koordination: Markus Grube, Wohnungsbaugesellschaft Mitte (Kontakt)

Beteiligte Institutionen: Architektenkammer Berlin, ARUP Deutschland GmbH, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Berliner Energieagentur GmbH, degewo netzWerk GmbH, Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische Beratung GmbH, gmp von Gerkan Marg und Partner, Joanes Stiftung, Unternehmensgruppe Krebs GmbH & Co., UrbanDesign.Architektur, TSB Technologiestiftung Berlin, TU Berlin, Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen E.V., Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH,

AG Mobilität
Bereits seit 2012 ist für das Thema “Smarte Mobilität” in Berlin die Agentur eMO zuständig, die leitend auch für die Arbeitsgruppe “Smarte Mobilität” zuständig ist und mit Innovationsthemen den Mobilitätswandel in der Hauptstadtregion vorantreibt. Die drei Themenschwerpunkte sind hier: neue Mobilität (innovative Mobilitätsangebote, neue Technologien zur Elektrifizierung & Digitalisierung im Personenverkehr), City Logistik (innovative Geschäftsmodelle, Elektrifizierung & Digitalisierung des Wirtschaftsverkehrs und neue Fahrzeugkonzepte) und intelligente Infrastruktur (Kopplung von Energie und Mobilität sowie Speicher, Verkehrsmanagement und digitale Infrastruktur sowie Daten).

Koordination: Gernot Lobenberg, Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) (Kontakt)