KATRETTER

Bei der Rettung von Menschen zählt oft jede Minute. In vielen Notsituationen oder Krisenlagen könnten Freiwillige mit ihren unterschiedlichen Kenntnissen und Fähigkeiten mithelfen. Allein in der Stadt Berlin gibt es dafür jedes Jahr rund 3.600 relevante Einsätze. KATRETTER gibt Leitstellen die Möglichkeit, in Notfällen und Krisensituationen per Smartphone-App Freiwillige in der Nähe des Einsatzes zu alarmieren. Je nach Alarmierung erhalten die freiwilligen Helferinnen und Helfer direkt die relevanten Informationen zum Einsatz oder identizieren sich zunächst mit der Eingabe einer PIN bzw. je nach Smartphone zum Beispiel per Fingerabdruck. Entsprechend der registrierten Qualifikation beginnen die freiwilligen „Ersthelfer“ mit Rettungsmaßnahmen, schon bevor die professionellen Rettungskräfte eintreffen. Oder sie unterstützen als engagierte „Mithelfer“ den Einsatz durch einfache Tätigkeiten. Welche Helferinnen und Helfer wann alarmiert werden, entscheidet das KATRETTER-System anonym und nach registrierter Qualifikation. 

Zur Website

TAGS

Sicherheit Berliner Verwaltung Wissenschaft und Forschung

ADRESSE

KATRETTER
Berlin

ANSPRECHPARTNER