Wärme aus Abwasser: Lehr- und Sportschwimmhalle Schöneberg Berliner Wasserbetriebe

Im Mittelpunkt des Projektes stehen die Energieeinsparung und die Reduktion der CO2-Emission. Durch die innovative und intelligente Technologie wird am Standort eine Primärenergie von 539MWh pro Jahr eingespart und die CO2-Ersparnis beträgt rund 90 Tonnen jährlich. Zahlreiche Abschnitte der Berliner Kanalisation haben gute Voraussetzungen für ähnliche Projekte, die eine industrielle Nutzung der Wärme aus dem Abwasser in Betracht ziehen. In Berlin existieren ähnliche Projekte, etwa in Kooperation mit einem Baumarkt und einem Mehrgenerationenhaus.

TAGS

Umwelt- und Klimaschutz Tourismus Discover Smart City

ADRESSE

Wärme aus Abwasser: Lehr- und Sportschwimmhalle Schöneberg Berliner Wasserbetriebe
Sachsendamm 11, 10829 Berlin